Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Areola in Harmonie

Ein schöner Busen steht für Weiblichkeit.

Nach einer Brustoperation verlieren daher viele Frauen an Selbstbewusstsein. In der Medizin / Chirurgie hat in den letzten Jahren die medizinische Pigmentation ihren Platz gefunden. Sobald der plastische Chirurg nach einer Brustoperation seine Arbeit abgeschlossen hat, können mit der medizinischen Pigmentation erstaunliche Erfolge bei der Areolazeichnung erzielt werden.

Nach Brustoperationen wird bei der Brustwarze ein natürlich wirkender Hof pigmentiert. Der Farbton wird dem Idealbild angeglichen. Durch leichtes Schattieren erreichen wir einen natürlichen Echtheitseffekt der künstlerisch dargestellten Brustwarze und verhelfen so vielen Frauen zu neuem Selbstbewusstsein und mehr Lebensqualität.
Eine Areolazeichnung eignet sich auch für die Korrektur von Narbenbildungen nach Brustvergrösserungen und Brustverkleinerungen.

Chirurgischer Aufbau der weiblichen Brust nach Mammakarzinom (Brustkrebs). Die Operationstechnik erfolgt mit dem Muskel vom Bauch oder mit einem Muskel der Rückenpartie:

Nach einem operativen Eingriff, z. B. nach einer Brustoperation oder Brustrekonstruktion kann die Areola farblich angepasst werden bzw. kann die ganze Areola neu gezeichnet und pigmentiert werden.

 

Rechts in der Diashow, sehen Sie den Ablauf einer Areola-Pigmentation.  

Die Behandlung eignet sich auch nach operativen Eingriffen in folgenden medizinischen Fachgebieten:

  • Plastische Chirurgie
  • Kieferchirurgie
  • Onkologie / Radiologie
  • Dermatologie
  • Gynäkologie

Viele Frauen lassen sich die Areola auch aus ästhetischen Gründen dunkler oder auch grösser pigmentieren. Die verschiedenen Areolafarben bieten der Kundin eine grosse Auswahl an Gestaltungsmöglichkeiten.

Indikationen für medizinische Pigmentationen:

  • Nach Brustrekonstruktionen: Areolapigmentation,
    Hauttransplantationen, etc.
  • Nach Operationen: Teil- oder Totalverlust von
    Augenbrauen, Lippen
  • Nach Chemotherapien: Teil- oder Totalverlust von
    Brauen / Wimpern
  • Verbrennungen
  • Narben nach Unfällen
  • Alopecia areata/totalis (kreisrunder Haarausfall)
  • Lippen: Narben infolge Herpes labialis,
    Ektopische Talgdrüsen, Impetigo contagiosa
  • Hypo- oder Hyperpigmentationen
  • Haarbodenverdichtung
  • Korrekturen von schlechten Permanent Make up

Wenn Sie mehr über Aerolapigmentation erfahren möchten, beraten wir Sie gerne. Sie können sicher sein, dass wir in unserem Fachinstitut für Permanent Make-up immer auf dem neuesten Stand sind und über eine fundierte Ausbildung in diesem Spezialgebiet der humanmedizinischen Pigmentation verfügen.

 

Rufen Sie uns doch einfach an 056 444 01 46 oder info@beauty-resort.ch.